KnaufKnauf

zurück

Readyfix F1

Readyfix F1Gebrauchsfertige Spritz- und Feinspachtelmasse für Wand und Decke im Innenbereich, für Händische und maschinelle Verarbeitung. Auch für die Verspachtelung der ersten Gipsplattenlage bei doppelter Beplankung geeignet. Readyfix F1 ist eine mit Additiven und Füllstoffen versehene organische Spachtelmasse auf Calciumcarbonat-Basis und Polymerdispersion Bindemittel.

Readyfix F1
  • Leicht verarbeitbar
  • Brandverhaltensklasse A2-s1, d0
  • gebrauchsfertig
  • auf Null ausziehbar
  • Hohe Ergiebigkeit
  • Spachteln ohne Ansatz
  • Diffusionsoffen
  • Wischfest
  • Händisch und maschinell verarbeitbar, z. B. Airless
  • Geschmeidige Konsistenz

Verbrauch
ca. 1.8 kg/m²/mm

Details

Einsatzbereich
  • innen
Einsatzgebiet
  • Decke
  • Wand
Prüfbescheide & Gutachten
CE
Brandverhalten und Normen

Brandverhaltensklassen nach EN 13501-1

  • A2: Nichtbrennbar/Schwerentflammbar

Produkttyp nach Norm

  • EN 13963: Materialien für das Verspachteln von Gipsplatten-Fugen

Untergrundvorbereitung

  • Der Untergrund muss trocken, tragfähig, fest, eben und sauber sein. Vorhandene Trennmittel, z. B. Kleister oder Makulatur, entfernen.
  • Betonflächen müssen den Anforderungen der ÖNORM B 3346 genügen. Der Schwindvorgang muss weitgehend abgeklungen sein.
  • Untergründe mit zu großer Saugfähigkeit (z.B.: Porenbeton) mit Knauf Tiefengrund oder Knauf Grundiermittel vorbehandeln.
  • Gipsplatten müssen fest auf tragfähiger Unterkonstruktion montiert, trocken, sauber und im Fugenbereich staubfrei sein. Um Verformungen durch stärkere Durchfeuchtung zu vermeiden, Gipsplatten bei vollflächiger Verspachtelung in Schichtdicken > 1 mm mit z. B. Knauf Tiefengrund vorbehandeln.
  • Tiefe Löcher, Fehlstellen und Fugen mit einer geeigneten Spachtelmasse auf Gipsbasis ( z. B. Knauf Gelbband oder Starter) füllen.

Anmischen

  • Material mit einem Motorquirl durchrühren.

Verarbeitung

  • Readyfix direkt aus dem Eimer verarbeiten. Sollte eine flüssigere Konsistenz des Materials erforderlich sein, Wasser zugeben und mit Quirl durchmischen. Vor längeren Arbeitspausen Eimerrand abwaschen und den Eimer verschließen. Geräte und Werkzeuge nach Gebrauch sofort mit Wasser reinigen.
  • Readyfix F1 mit geeigneten Airlessgeräten ) z. B. PFT Samba, PFT Swing Airless) fördern und vollflächig aufsprühen. Bei kleineren Flächen kann Readyfix F1 auch mit Trichterpistolen oder von Hand aufgetragen werden.
  • Innerhalb von ca. 15 Minuten mit Schweizer Traufel, Hand- oder Stielglätter so eben wie möglich verteilen. Danach in einem zweiten Arbeitsgang eine weitere dünne Schicht aufsprühen und glätten. Bei hohen Qualitätsanforderungen eventuell noch eine dritte dünne Schicht aufsprühen und glätten.
  • Die vorhergehende Schicht muss vor Auftrag der nächsten Schicht jeweils durchgetrocknet sein (Trocknungszeit ca. 12 Stunden).
  • Nach Austrocknung der letzten Schicht, eventtuell noch vorhanden Unebenheiten (z. B. Spachtelgrate) durch Schleifen entfernen.
  • Vor der weiteren Beschichtung oder Bekleidung (Tapezierung) muss die gespachtelte Fläche vollkommen ausgetrocknet, sauber und staubfrei sein. Mit handelsüblichen Dispersionsfarben überarbeitbar. Readyfix F1 ist NICHT als Untergrund für Fliesen geeignet.

Lagerfähigkeit
ca. 12 Monate

Frostgefahr ab
ca. 5 °C

Entsorgung
Kleinere Mengen können gemeinsam mit dem Hausmüll deponiert werden.

Anwendungstechnische Daten

Verarbeitungstemperatur: > 5 °C -
Verbrauch: ca. 1.8 kg/m²/mm

Materialtechnische Daten

Chemische Charakterisierung: Hauptbestandteile sind: Acetat-Bindemittel, feine Kalcitfüllmittel, Zellulose- und mineralische Eindickungsmittel und Wasser.
Form: pastös
Farbe: weißlich
Geruch: schwach
Siedepunkt in °C: >100
Schmelzpunkt in °C: Nicht bestimmt.
Flammpunkt in °C:  100
Zündtemperatur in °C: Nicht bestimmt.

Sicherheitstechnische Daten / Erste-Hilfe Maßnahmen

Bei Einatmen: - Frischluftzufuhr, bei Beschwerden Arzt aufsuchen.
Bei Augenkontakt: - Bei Berührung mit den Augen, bei geöffnetem Lidspalt mehrere Minuten unter fließendem Wasser abspülen.
Bei Hautkontakt: - Im allgemeinen ist das Produkt nicht hautreizend.
Bei Verschlucken: - Bei anhaltenden Beschwerden Arzt konsultieren.
Hinweise für den Arzt: Keine

Downloads

Bezeichnung Ausgabe Dokumententyp
K464B.at Knauf Readyfix F1 2017/02 Technische Blätter
PDF
Ratgeber Verspachteln mit Knauf 2012/02 Broschüre / Ratgeber
PDF
Readyfix F1 2015/05 Sicherheitsdatenblatt
PDF
Readyfix F1 2017/02 Leistungserklärung
PDF
Readyfix F1 (Breite: 1183, Höhe: 1200) Produktbild

Produktvarianten

Artikelnummer EAN Bezeichnung
155816 9002943077317 25 kg
245615 9002943077508 25 kg