Knauf Knauf
zurück

Flexkleber Grossformat

Der Spezialist für großformatige Bodenfliesen

Flexkleber Großformat

Knauf Flexkleber Großformat hat den 2in1-Effekt: Zum Ausgleichen von Unebenheiten bis zu 10 mm und Verkleben in einem Schritt – ideal für große Fliesen und auch für Platten mit unterschiedlichen Maßen. Die verfliesten Flächen sind weniger druckempfindlich und halten in Außenbereichen auch Frost und starker Sonneneinstrahlung stand.

Der kunststoffvergütete Knauf Flexkleber Großformat ist optimal für alle bauüblichen Untergründe wie Beton, Estrich, Gips- und Gipsfaserplatten, Zementfaserplatten, usw geeignet. Mit dem Fliesenkleber verlegen Sie Feinsteinzeug, Cotto, keramische Bodenbeläge sowie nicht durchscheinende Natursteinbeläge.

Details

Eigenschaften

  • Kunststoffvergüteter, flexibler, schneller Dünn-, Mittel- und Fließbettkleber für Zahnspachtel von 4 mm bis 20 mm
  • Von standfest bis fließfähig einstellbar, für eine sichere, vollsatte und damit druck- und absolut frostsichere Einbettung von großen Bodenfliesen und -platten
  • Mit Extrahaftformel für saugende und nichtsaugende Fliesen
  • Mit amtlichem Prüfzeugnis: übertrifft die Anfor­derungen von C2FE (Schnell erhärtender, zement­haltiger Mörtel für erhöhte Anforderungen ) nach DIN EN 12004
  • Speziell für den Bodenbereich.

Anwendungsbereich

Zum Verlegen von Feinsteinzeug, Cotto, keramischen Bodenbelägen und nicht

durchscheinenden Natursteinbelägen auf bauüblichen Untergründen

Für Bereiche und Verlegungen bei denen es auf eine sichere, vollsatte

Einbettung der Fliesen ankommt. Dies gilt insbesondere für großformatige

Bodenfliesen (>30x30 cm) sowie bei der Verlegung auf Balkonen und

Terrassen oder auf Flächen, die starken Druckbelastungen (z.B. Garagen)

ausgesetzt sind

Ausgleichen (von 2 mm bis 10 mm) und Verkleben in einem Arbeitsgang,

daher auch für die Verlegung von unkalibrierten Platten geeignet

Ideal bei nicht saugenden Untergründen, Fliese auf Fliese, Treppen und

Fußbodenheizungen

  • Einsatzbereich: außen und innen

Ausführung

Knauf Flexkleber Großformat kann auf allen bauüblichen, ausreichend ebenflächigen

Untergründen im Bodenbereich, wie z.B. Beton, Estrichen, Gips- und

Gipsfaserplatten, Zementfaserplatten, etc. eingesetzt werden.

Alle Untergründe müssen tragfähig, trocken, fest, sauber, staub- und

trennmittelfrei sein. Festhaftende, wasserfeste Untergrundfarben kräftig aufrauen

oder anschleifen. Nichtwasserfeste Anstriche entfernen.

Bei Fliesenarbeiten auf Flächen mit einer Fußbodenheizung darf die Heizung nicht eingeschaltet sein, der Untergrund sollte maximal +25°C warm und nicht

kälter als +5°C sein.

Vorbereiten: Vor dem Verfliesen auf Holzdielenböden oder auf Spanplatten müssen zusätzlich zu den oben genannten, folgende Punkte besonders beachtet werden:

Holzuntergründe sind vor Feuchtigkeitseinwirkung zu schützen (z.B. mit Knauf Flächendicht oder Knauf Flex-Dicht). Wasserfeste Spanplatten (V100) müssen fest verschraubt, biegesteif und in Nut und Feder verleimt sein. Holzdielenböden und wasserfeste Spanplatten (V100) sind im Bodenbereich für eine direkte Verfliesung nicht geeignet. Hier sollte vor dem Verfliesen ein Knauf Trockenunterboden verlegt bzw. eine Spachtelschicht (Knauf Fließspachtel Faserflex 15, Mindeststärke 10 mm) aufgetragen werden.

Eine direkte Verlegung auf OSB ist nicht zulässig. Hier muss eine ausreichende Entkopplung ( z.B. mit Knauf Renovierboard oder Knauf Bauplatten) erfolgen.

Grundieren: Stark saugende Untergründe, wie z.B. Porenbeton, Kalksandstein, etc. mit Knauf Spezialhaftgrund (1:4 mit Wasser verdünnt) grundieren. Saugende Untergründe, wie z.B. Zementestriche, Gips- und Gipsfaserplatten, etc. mit Knauf Tiefengrund (gebrauchsfertig) grundieren. Nicht oder nur schwach saugende Untergründe, wie Anhydrit- bzw. Calciumsulfatestriche, Zementfaserplatten, etc. mit Knauf Spezialhaftgrund (1:2 mit Wasser verdünnt) grundieren. Holzuntergründe mit Knauf Spezialhaftgrund (1:1 mit Wasser verdünnt) grundieren. Dichte bzw. nicht saugende Untergründe wie z.B. alte Fliesen, Gussasphalt, Terrazzo und Plattenbeläge mit Knauf Spezialhaftgrund (unverdünnt) grundieren.

Folgearbeiten erst nach vollständigem Austrocknen der Grundierung durchführen.

Anmischen: Sauberes Anmachgefäß verwenden. Knauf Flexkleber Großformat in kaltem und sauberem Wasser (siehe Übersichtstabelle) mit einem Rührquirl mit niedriger Drehzahl (maximal 600 U/min) einrühren, bis eine knotenfreie, gleichmäßige, pastöse oder fließfähige Konsistenz erreicht ist. Bei Bedarf die Beschaffenheit des Klebers durch Wasser- bzw. Pulverzusatz regulieren. Die Masse 5 Minuten reifen lassen, dann nochmals umrühren. Nur so viel Material anmischen, wie in 45 Minuten verarbeitet werden kann.

Verarbeitung: Angemischten Knauf Flexkleber Großformat mit Spachtel oder Glättkelle

vollflächig auftragen (Kontaktschicht). Für eine optimale Haftung muss bei der Natursteinverlegung eine dünne Kontaktschicht sowohl auf dem Untergrund, als auch auf der Fliesen- bzw. Plattenrückseite mit Kleber aufgetragen werden. Anschließend den standfest oder fließfähig angemischten Kleber mit Spachtel oder Glättkelle vollflächig auftragen und mit einer Zahnspachtel oder Mittelbettkelle durchkämmen. Danach Fliesen in das Kleberbett einschieben und festdrücken.

Bei stark beanspruchten Bodenflächen und im Außenbereich muss der Kleber für eine möglichst hohlraumfreie Verlegung fließfähig eingestellt werden - oder alternativ den standfest eingestellten Kleber, sowohl auf dem Untergrund, als auch auf der Fliesenrückseite aufzahnen. Kleberverschmutzungen sofort mit feuchtem Schwamm entfernen. Bei Hautbildung (Fingerprobe) Kleber entfernen und neuen Kleber auftragen. Vor dem Verfugen Kleber vollständig austrocknen lassen.

Downloads

Bezeichnung Ausgabe Dokumententyp
Fachwissen Verfliesen 09.2021 Broschüre
PDF
2,0 MB
Flexkleber Großformat 02.2019 Leistungserklärung
PDF
72 KB

Produktvariante

Bezeichnung Variante Materialnummer EAN
Flexkleber Großformat 20 kg 00657494 4006379104185