Knauf Knauf

zurück

Unter 13 Teams Rang 2 für Österreich bei Knauf Junior Trophy 2017

Unter 13 Teams Rang 2 für Österreich bei Knauf Junior Trophy 2017Internationaler Trockenbaulehrlingswettbewerb in Sofia, Bulgarien

Bildtext: (v.li.n.re.) Reinhard Kobale (Knauf Österreich), Srečko Draksler (Lehrer Berufsschule Slowenien), Bostjan Ivanc (Knauf Slowenien), die slowenischen Sieger Mark Zagmajster und Žan Kovačič, (beide Berufsschule Slowenien), Nicole Hainzl und Stefan

Knappe Entscheidung bei der 12. Auflage der Knauf Junior Trophy zwischen 4. und 7. Juli 2017. Das österreichische Team mit Nicole Hainzl und Stefan Leymüller, beide Berufsschüler der Landesberufsschule Wals, musste sich nur den Siegern aus Slowenien geschlagen geben und belegte vor Bulgarien Platz zwei. Der diesjährige internationale Trockenbaulehrlingswettbewerb fand in der Arena Armeec in Sofia statt.

Für die Trockenbau-Lehrlinge aus 13 Ländern galt es zunächst in einem schriftlichen Test insgesamt 60 Theoriefragen zu beantworten, ehe sie innerhalb von vier Stunden in der geräumigen und gut klimatisierten Armeec Arena ein vorgegebenes Werkstück bauen mussten. Dabei wurde heuer erstmals auch eine Knauf Akustikdesigndecke mit eingebaut.

In einer sehr knappen Entscheidung gewann Slowenien vor Österreich und dem Veranstalterland Bulgarien. „An der heurigen Veranstaltung hat sich wieder deutlich gezeigt, dass die Qualität der Ausbildung im Laufe der letzten Jahre stark verbessert worden ist“, zeigte sich Bernd Landsmann, Leiter des Knauf Objektmanagements, beeindruckt: „Mit ein Grund ist dabei sicher auch die Knauf Junior Trophy, die den Lehrlingen die Möglichkeit gibt, sich international zu messen.“

Das österreichische Team war von Berufsschullehrer Ulrich Konrad auf den Wettkampf bestens vorbereitet worden. Nicole Hainzl (von der Willich TB GmbH in Asten), das einzige Mädchen unter den insgesamt 26 Teilnehmern, und Stefan Leymüller (von der Trockenbau Leymüller GmbH in Palting) beantworteten die Theoriefragen zu hundert Prozent richtig. Und im Praxisteil lagen sie lediglich fünf Punkte hinter den späteren Siegern Mark Zagmajster und Žan Kovačič aus Slowenien. Bei dieser Praxisaufgabe Trockenbaukonstruktion bewertet die internationale Jury neben der Maßgenauigkeit der praktischen Arbeiten, deren Ausführungsqualität, die Exaktheit der Verarbeitung sowie auch die Sauberkeit des Arbeitsplatzes.

Verfügbare Daten

Ihr Ansprechpartner

Tel: 050 567 465
Mobil: 0664 /544 60 35 |

bauer.andreas@knauf.at