KnaufKnauf

Schallschutz bei KnaufZuverlässigkeit und Flexibilität

Schallschutzlösungen für jede Anforderung

Unsere innovativen Systeme sind gegenüber Massivbaukonzepten klar im Vorteil: gleicher oder besserer Schallschutz trotz geringerer Wanddicke. Hohe Planungs- und Verarbeitungssicherheit in fein abgestuften Systemlösungen sowie umfangreiche Serviceleistungen machen das Angebot perfekt.

Weiter

Schallschutz Kompetenz mit Knauf

Knauf – Ihr Partner in Sachen Schallschutz

Grundlagen

Lärm stört. Lärm macht krank.

Die Anforderungen, die an den Schallschutz gestellt werden, sind deshalb höher denn je. Mit Trockenbausystemen von Knauf lassen sich - im Gegensatz zur herkömmlichen Massivbauweise - alls Schutz- und Komfortbedürfnisse erfüllen.

Ein umfassender Schallschutz wird im Wesentlichen bestimmt durch:

  • Abschottung des Außenlärms zum Gebäudeinneren
  • Reduzierung der Schallübertragung von einem Raum zum anderen im Gebäudeinneren
  • Verhinderung der Schallübertragung bei starker Lärmemission im Gebäude nach außen
  • Schaffung eines optimalen „akustischen Klimas“ insbesondere in großen Räumen

Zur Schaffung einer optimalen Raumakustik haben wir im entsprechenden Kapitel noch mehr Details zusammengefasst.

Schallschutzklassen nach ÖNORM B 8115-5

Die ÖNORM B 8115-5 gibt eine Klassifizierung des Luftschall- und Trittschallschutzes im Gebäudeinneren sowie des Schallschutzes haustechnischer Anlagen vor.

Die Einstufung reicht in Anlehung an die (ursprünglichen) Energieeffizienzklassen des Energieausweises oder energieeffizienter Geräte von A bis E. A bedeutet "hoher Komfort" und E bedeutet "sehr gering" bzw. "keine Schallschutzklasse festgestellt". Die Klasse C stellt dabei das Mindestanforderungsniveau für Neubauten gemäß ÖNORM B 8115-2 dar, wie sie in den meisten österreichischen länderspezifischen Bauordnungen als Mindestanforderungen definiert sind. Die Sonderklasse CR definiert den besonderen Mindestschallschutz für neu errichtete Reihenhäuser.

Klassifizierung des Luftschallschutzes zwischen Räumen
Luftschalldämmunga Klasse A Klasse B Klasse CR Klasse C Klasse D Klasse E Zeile
"hoher Komfort" "Komfort" "Standard Reihenhaus"b ""Standard"b "gering" "sehr gering" oder "keine Leistung festgestellt"
dB
Luftschalldämmung zwischen Nutzungseinheiten bzw. zu Aufenthaltsräumen von Treppenhäusern,
Aufzügen, Kellerräumen und Gemeinschaftsräumen
DnT,w + C50-3150
>= 60
DnT,w + C50-3150
>= 55
DnT,w
>= 60
DnT,w
>= 55
DnT,w
>= 50
DnT,w
< 50
1
wie Zeile 1, jedoch mit Verbindung durch eine Türe, ein Fenster o. dgl. unmittelbar in Aufenthaltsräumen DnT,w + C50-3150
>= 50
DnT,w + C
>= 50
DnT,w
>= 50
DnT,w
>= 45
DnT,w
< 45
2
Luftschalldämmung zu Aufenthaltsräumen innerhalb von Nutzungseinheiten, auch im Einfamilienhausc DnT,w + C50-3150
>= 45
mit Türe:
>= 35
DnT,w
>= 45
mit Türe:
>= 35
3
a zu Nebenräumen gelten um 5 dB verminderte Anforderungen
b entspricht den Mindestanforderungen gemäß ÖNORM B 8115-2
c Diese Räume sind gesondert festzulegen.

Knauf Silentboard

Knauf Silentboard

Die Schallschutzplatte GKF für höchsten Schallschutz im Trockenbau. Durch den modifizierten Gipskern entstehen beste Schallschutzeigenschaften. Der Schallschutzvorteil der Silentboard entsteht durch die schalltechnisch günstige Verschiebung der Koinzidenzfrequenz fgr(erhöhte Biegeweichheit) und die gesteigerte flächenbezogene Masse (Resonanzfrequenz fres).

Knauf Diamant

Knauf Diamant

Die besonderen Gipsplatten GKFI für den hochwertigen Trockenbau, die neben dem hohen Schallschutz, auch bei Brandschutzanforderungen und Anforderungen an die Robustheit eingesetzt wird.

Diese Produkte könnten Sie interessieren

Das könnte Sie interessieren